Elternbrief zur aktuellen Situation

Dieser Brief sollte über die Elternvertreter der Klassen alle Eltern erreicht haben. Obwohl Inhalte bereits teilweise "veraltet" sind, wird er an dieser Stelle nochmals veröffentlicht:

 

Sehr geehrte Elternvertreter,

ich wende mich an Sie mit der Bitte um Weitergabe einiger Informationen an die Elternhäuser Ihrer jeweiligen Klassen. Leider kann das erst jetzt geschehen, da ich für 2 Tage auf einer Klausurtagung der Schulleiter war. Allerdings wussten auch die daran teilnehmenden Dezernenten des Landesschulamtes nicht mehr als wir. Wir alle beziehen unsere Informationen damit aus den tagesaktuellen Medien, weshalb ich Ihnen auch nur vage Mitteilungen geben kann.

1. Das Landesschulamt hat am Mittwoch alle mehrtägigen Klassenfahrten über die Landesgrenze hinweg verboten. Durch dieses Verbot können wir also nicht mehr selbstständig handeln oder entscheiden.

Dieses Verbot betrifft bei uns            a) die Klassenfahrten der 6. Klassen und

b) die Englandfahrt der 10. Klassen.

Mir ist sehr wohl bewusst, wie sehr sich die Schülerinnen und Schüler auf diese Fahrten gefreut haben; daher prüfen wir, ob eine Verlegung auf einen späteren Zeitpunkt – vielleicht auch auf das nächste Schuljahr – schulorganisatorisch möglich ist. Hier sind jedoch viele Termine zu überdenken und Möglichkeiten abzuwägen, sodass diese Entscheidungen erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen können.

Das Landesschulamt hat erklärt, dass entstehende Stornokosten vom Land übernommen werden. Hierzu gibt es jedoch noch keine Handlungsanweisungen für uns, sodass ich dazu noch gar keine Auskünfte geben kann. Fest steht jedoch für mich, dass Ihnen keine finanziellen Schäden entstehen werden. Soweit ich über Rückzahlungsmodalitäten usw. Kenntnis habe, informiere ich Sie selbstverständlich.

 

2. Eventuelle Schulschließungen: Sollte es zur Schließung unserer Schule kommen, erfahren Sie das – genau wie wir – aus den Medien. Wir haben bereits einen Notfallplan entwickelt, um Ihre Kinder dann mit häuslichen Aufgaben zu versorgen. Die Fachlehrer werden ihre Aufgaben per Mail an die Klassenleiter senden, die diese dann an Sie als Elternsprecher mit der Bitte um digitale Verteilung weiterleiten werden (hierfür möchte ich mich bereits im Vorfeld bei Ihnen bedanken!).

In den Kursen wird das über einen Schüler als Multiplikator erfolgen. Einige Kolleginnen und Kollegen arbeiten bereits auch erfolgreich mit der Plattform moodle; diese werden dieses Format nutzen und Ihre Kinder auf diesem Weg erreichen.

Ihre Kinder wurden heute bereits gebeten, alle Lehrbücher und Arbeitshefte jetzt täglich mit nach Hause zu nehmen, damit auch diese Medien dann genutzt werden können.

 

3. Fragen/ Probleme/ Ansprechpartner: Sollten Sie Fragen haben oder sich größere Probleme ergeben, dann wenden Sie sich bitte per Mail an die Klassenleitung Ihres Kindes. Wir als Schulleitung stehen in ständigem Kontakt zu den Klassenleitern, sodass wir bei Bedarf weiterhelfen können. Ob die Möglichkeit einer telefonischen Auskunft gegeben sein wird, kann ich im Moment nicht sagen, da die Anwesenheit der Schulsachbearbeiterinnen im Zuständigkeitsbereich des Landkreises Börde liegt.  

 

4. Klausuren/ Klassenarbeiten: Soweit es in unserem Ermessen liegt, werden geplante Leistungserhebungen verschoben; Regelungen zum Vorabitur oder zum Ablauf des Abiturs liegen nicht in unserem Kompetenzbereich. Hier müssen wir alle auf die Entscheidungen des Landesschulamtes warten.

 

5. Elternsprechtag/ Elternversammlungen/ Gesamtkonferenz:

Sollten die Schulen geöffnet bleiben, möchten wir dennoch keine unnötigen Risiken eingehen. Daher entfallen zunächst folgende Termine:

25.03.20          Elternsprechtag > wichtige Anfragen bitte an die Klassenleiter

                        Elternversammlungen Klassenstufen 9/10 > Informationen auf der Homepage

                        Gesamtkonferenz > Verschiebung auf einen späteren Termin

 

 

Wir hoffen sehr, dass unser Notfallplan zur Schulschließung nicht in Kraft treten muss und vor allem, dass all unsere Schülerinnen und Schüler, Sie als Angehörige sowie unsere Kolleginnen und Kollegen gesund bleiben!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Dr. S. Pichottky

 

 

 

Kontakt

sekretariat@boerde-gymnasium.de

oder

information@boerde-gymnasium.de

Tel: +49 (0) 39209 42025

Fax: +49 (0) 39209 46799

 

Adresse: 

Raßbachplatz 4
39164 Stadt Wanzleben-Börde

Gesundzettel
Gesundzettel Schüler.pdf
Adobe Acrobat Dokument 117.9 KB

Für weitere Anregungen

zur Homepage:

homepage@boerde-gymnasium.de